Colourful-Communication

Dr. Carola Osbahr
Hessenring 91
61184 Karben

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

06039 92 91 750

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung

Imagine the Impossible
Imagine the Impossible

Die Welt auf eine andere Art betrachten

- Eine kleine Reise in Ihre Vorstelungskraft -

 

 

Stellen Sie sich vor Sie würden die Welt durch die Augen eines anderen betrachten.



 

Jeder Mensch hat eine ganz eigene Art seine Umwelt zu betrachten und wahrzunehmen. Man kann es vergleichen mit der Betrachtung eines Bildes in der Kunst. Für jeden hinterlässt es einen ganz persönlichen Eindruck.

 

Manche Menschen sehen z.B. in der Natur einem Baum und erkennen einen Baum mit Stamm und Blättern. Andere wiederum können zusätzlich, auf einer anderen Ebene, seine Lebensenergie fühlen und sehen. Es ist die Betrachtung aus einem anderen Blickwinkel einer anderen Perspektive.

 

Das "Sehen" in der Welt der Energien ist ein Übersetzen von Gefühlen in Bildern. Bilder, die im Inneren, in den eigenen Gedanken entstehen. Es ist das sogenannte "Sehen mit dem Herzen" oder dem "dritten Auge".

Wenn man erst einmal diesen Weg entdeckt hat, wird man erkennen, dass es in der Welt viele Energien gibt, die mit dem Auge nicht zu erkennen sind. Es ist ein erfühlen der Welt mit einer neuen Sinneswahrnehmung.

 

Wenn man auf diese Art seine Umwelt und seine Mitmenschen betrachtet, entstehen neue Erfahrungen. Man kann die Lebensenergie von anderen Menschen sehen. Sehen ob sie gesund oder krank sind. Man kann die Energieströme der Erde erkennen. Man entdeckt besondere Orte, die mehr Leben enthalten als andere.

 

Über das Sehen der Energie ist eine andere Art der Kommunikation möglich. Eine Kommunikation mit z.B. Pflanzen und Tieren.



 

Für Jeden der möchte, gibt es Möglichkeiten, diese andere Betrachtung der Welt zu entdecken. Meistens geht es nicht von heut auf morgen. Es ist ein persönlicher Entwicklungsprozess, der Zeit und Geduld braucht. Bei anderen Menschen ist diese Fähigkeit von Natur aus ausgeprägter, wodurch sie einen kleinen Vorsprung haben.

 

Aber das sollte einen nicht entmutigen.

 

Bleiben Sie offen für Neues. Es gibt viel zu lernen und zu entdecken.

 

 

- Namaste -

 



 

Man muss immer etwas Neues machen, um etwas Neues zu sehen.

Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Colourful-Communication